Herzlich willkommen bei der Rudolf Steiner Schule Coburg

Die Rudolf Steiner Schule Coburg ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule für Grundschule und Gymnasium und bietet als Abschlüsse u.a. Abitur und Mittlere Reife an. Mit über 30 Jahre langer Erfahrung bereichern wir die Schullandschaft von Coburg. Wir setzen die Grundsätze der langjährig erprobten Waldorfpädagogik zeitgemäß um und stellen die Persönlichkeit des Kindes mit seinen individuellen Fähigkeiten in den Mittelpunkt. Wir freuen uns über Ihr Interesse und informieren Sie auf diesen Seiten gerne umfassend über unsere Schule und die neusten Entwicklungen.

Dabei sind einige Texte bewusst etwas länger formuliert. Die heutige Welt ist voller kurzer Schlagworte, die oft wie „Phrasen“ erscheinen. Dies wollen wir auflösen und verständliche Erklärungen und Hintergründe bieten. Nehmen Sie sich etwas Zeit – es lohnt sich.

Übrigens: Schüler und Lehrer steht auch für Schülerin und Lehrerin u. Ä. Die kürzere Formulierung wurde nur aus Gründen der Lesbarkeit gewählt.

Infotag 2022

Wir laden Sie herzlich ein, sich an unserem Infotag umfassend zu informieren. Am 29.01.2022, 8.00 bis 13.00 Uhr erhalten Sie während unseres Infotages einen Einblick in viele wichtige Themen.

Aufgrund unseres sehr großzügigen Platzangebotes auf dem Schulgelände und eines genau ausgearbeiteten Hygienekonzept, können wir in kleinen Gruppen Präsenzveranstaltungen durchführen.

Um die dann geltenden Hygienevorschriften einhalten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie um vorherige Anmeldung zum Infotag-Besuch an unserer Schule. So können wir einen geregelten und vorschriftsmäßigen Ablauf gewährleisten. Vielen Dank.

Wir haben eine ganze Reihe Informationsmedien auf unserer Website für Sie bereitgestellt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule!
Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Pandemiebestimmungen und bringen bitte Sie entsprechende Nachweise mit. Auf dem gesamten Schulgelände, auch den Außenanlagen gilt 3G.
Vielen Dank!

Um an verschiedenen Programmpunkten teilnehmen zu können, bedarf es diesmal eine vorherige Anmeldung. Wählen Sie das Feld „Anmelden“. Hier können Sie eine Auswahl treffen, für welche Programmpunkte Sie sich interessieren.

Teilnahme am Infotag, 29.01.2022, 8.00 bis 13.00 Uhr vor Ort

Am Infotag können Sie sich ausführlich informieren.  Bitte besuchen Sie aufgrund der allgemeinen Situation den Infotag nach Möglichkeit nur alleine, vielen Dank.

Unser Angebot am Infotag:

  • Schnupperunterricht für neue 1.Klass-Eltern
  • Informationen zu den möglichen Abschlüssen
  • Infotstände oder Informationen in den jeweiligen Fachräumen der Offenen Ganztagsschule, Basarkreis, Elternbibliothek, Fremdsprachen, praktisch-künstlerische Fächer, Medienkonzept, Sport, Gartenbau, Eurythmie, Musik
  • Monatsfeier
  • Schulführungen
  • Beratung zum Thema Schulgeld
Online-Informationsveranstaltung, 29.01.2022

Neben der Präsenzveranstaltungen können Sie sich auch für die Teilnahme einer Online-Informationsveranstaltung entscheiden. Hier beantworten Lehrkräfte aus der Unter- und Mittelstufe Ihre Fragen. Den link, um an der Veranstaltung teilzunehmen, erhalten Sie rechtzeitig per Mail.

Schnupperunterricht für Quereinsteiger

Möchten Schülerinnen oder Schüler aus höheren Klassen auf unsere Schule wechseln, können Sie durch Ihre Anmeldung einen Schnupperunterricht vereinbaren. Die entsprechende Lehrkraft wird sich nach Anmeldung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Beratung zum Thema Schulgeld

Nach Anmeldung wird sich unser Geschäftsführer mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Termin vereinbaren.

Individuelle Schulführung

Sie möchten unsere Schule kennenlernen? Vereinbaren Sie gerne eine persönliche Schulführung. Nach Anmeldung werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anmeldung

Anmeldung für Infotag am 29.01.2022: 

Zur Anmeldung
Videoclips

In der Vorbereitung des Infotages sind viele informative Video- und Audioclips zu pädagogischen Themen entstanden. Hier können Sie einen Einblick in unseren Fächerkanon erhalten.

Zu den Clips
Hygienekonzept für den 29.01.2022
Bitte beachten Sie das folgende Hygienekonzept:
  • Bitte verzichten Sie bei Krankheitssymptomen auf den Besuch des Infotages.
  • Auf dem gesamten Gelände gilt 3G. Darüber werden wir uns aufgrund der Vorschriften am Eingang vergewissern. Als Testnachweis gilt ausschließlich ein im Testzentrum durchgeführt Test.
  • Auf dem gesamten Gelände besteht eine Maskenpflicht (FFP-Masken)
  • Alle Lehrkräfte und Mitarbeiter werden vor Beginn des Infotages getestet.
  • Die Räume werden regelmäßig gelüftet, andere Türen werden die gesamte Zeit geöffnet sein.
  • Bitte achten Sie auf die ausgewiesenen Laufwege.
  • Bitte halten Sie 1,5m Abstand.
  • Sie finden diverse Desinfektionsstellen auf dem gesamten Gelände und den Gebäuden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hygiene- und Verhaltensregeln beim Besuch der Schule

gültig ab dem 14.09.2021

Die wichtigsten Hygieneregeln zur Vermeidung einer Covid-19 Infektion

Gestern sind Informationen des Kultusministeriums zu den Rahmenbedingungen für den Unterrichtsbetrieb im neuen Schuljahr 2021/2022 gekommen, die wir für Sie zusammenfassen.

Präsenzunterricht findet im vollen Klassenverband unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz statt.

Schulbesuch ist nur möglich für getestete, geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler. In den Klassen 1 bis 4 wird nach einer kurzen Übergangsphase noch im September der PCR-Pooltest („Lollitest“) eingeführt. Dieser findet zweimal die Woche statt. An Stelle der Teilnahme am Pooltest kann auch weiterhin, wie im vergangenen Schuljahr, der Stäbchen- bzw. der Spucktest im Klassenzimmer durchgeführt werden, der dann dreimal in der Woche gemacht wird. In den Klassen 5 bis 13 erfolgt die Selbsttestung (Stäbchentest, alternativ Spucktest) dreimal die Woche. Alle Testungen werden in der Schule durch die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung selbst durchgeführt. Schülerinnen und Schüler, die eine vollständige Impfung oder eine Genesung nachweisen können, sind von der Testpflicht ausgenommen.

Gibt es in einer Klasse einen positiven Corona-Fall, so gilt die Quarantäne in der Regel nur für Schülerinnen und Schüler, die unmittelbaren Kontakt zu der erkrankten Person hatten – nicht mehr für die ganze Klasse.

Zunächst bis zum 1. Oktober gilt im Schulgebäude, im Klassenzimmer und am Sitzplatz die Maskenpflicht. Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 genügt eine Alltags- bzw. Communitymaske, in den Klassen 5 bis 13 muss eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) getragen werden. Auch das Tragen einer FFP2-Maske ist möglich.

Unverändert gilt weiterhin, dass Schülerinnen und Schüler bzw. ihre Erziehungsberechtigten die Beurlaubung vom Präsenzunterricht beantragen können. In diesem Schuljahr kann eine Beurlaubung nur in besonders begründeten Einzelfällen nach eingehender Beratung der Schülerinnen und Schüler bzw. ihrer Erziehungsberechtigten mit dem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin bzw. mit den Klassenbetreuern durch die Schulleitung genehmigt werden. In diesem Fall besteht der Anspruch auf Distanzunterricht, der aber nur in dem Umfang gewährt werden kann, wie es im Rahmen der sachlichen und personellen Mittel der Schule möglich ist.

Allen Beteiligten einen guten Start wünscht die Schulleitung

Peggy Fruntke, Hans-Joachim Döhner, Schulleitung

Nähere Informationen finden Sie auch unter:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

Aktuelle Meldungen und Hinweise sind auf den Seiten des Kultusministeriums einzusehen www.km.bayern.de .

Waldorf macht Klima

Der Name ist ein Ergebnis des sehr interessanten Workshops zum Thema “Klimaneutrale Waldorfschule – jetzt“. Gut 30 Interessierte der Schulgemeinschaft trafen sich am Freitag und Samstag, um sich diesem zukunftweisenden Thema anzunehmen. Durch die Akteure der Initiative: „Klimaneutrale Waldorfschule – jetzt“, Dorit Binder und Sebastian Arnd, erfuhren die Teilnehmenden viel Hintergrundwissen über den Klimawandel und Wichtiges über den geplanten Ablauf des Projektes. Es konnten bereits Arbeitsgruppen zu den Themen: Mobilität, Bildung, Ressourcen, Bau und Energie sowie eine Kommunikations- und Koordinationsgruppe gebildet werden. Besonders gefreut hat uns, dass als Vertreter des Landkreises Landrat Sebastian Straubel und als Vertreter der Stadt Coburg Stefan Sauerteig (Klimaschutzbeautragter der Stadt Coburg, Stadtrat) und Ramona Brehm (Stadträtin) die Auftaktveranstaltung besuchten und großes Interesse am Projekt zeigten. Am Samstagmittag verließen die Besucher die Veranstaltung gut gelaunt und voller Tatendrang. In den nächsten Wochen informieren wir über die einzelnen Arbeitsgruppen und Zwischenergebnisse. Sehr gerne sind weitere Akteure in den einzelnen Arbeitsgruppen willkommen, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Während des Workshops haben sich folgende Arbeitsgruppen gebildet:

Arbeitsgruppen

  • Arbeitsgruppe Bildung
  • Arbeitsgruppe Mobilität
  • Arbeitsgruppe Bau & Energie
  • Arbeitsgruppe Ressourcen
  • Arbeitsgruppe Koordination/Kommunikation

Alle Schüler, Eltern, Mitarbeiter und Lehrer sind herzlich eingeladen, ihre Ideen und Kompetenzen einzubringen und gemeinsam zukunftsweisende Konzepte und Umsetzungsideen zu verwirklichen. Bei Interesse vermitteln wir Ihnen die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner. Sie erreichen uns unter: oeffentlichkeitsarbeit@waldorfschule-coburg.de.

Vor Weihnachten hat sich erfreulicher Weise die Möglichkeit ergeben, uns als Schule mit Arbeiten von Mittel- und Oberstufenschüler*innen bei der Ausstellung im Kunstverein Coburg „Mit junger Kunst in neue Jahr“ zu beteiligen. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Besuch in den folgenden Tagen vom 15. bis  30. 1. Möglichst zahlreich. Es gelten die 2G+-Vorschriften. Öffnungszeiten [...]

Infotag

29.01.2022, 8:00 - 13:00

Was interessiert Sie?

Waldorfpädagogik – Eine Pädagogik fürs Leben

Im Mittelpunkt der Waldorfpädagogik steht die Persönlichkeit des Kindes mit seinen individuellen Fähigkeiten. Der Unterricht basiert auf den Entwicklungsstufen des Kindes und orientiert sich nicht nur an leistungsrelevanten, sondern gleichermaßen an lebensrelevanten Fragen.

MEHR ERFAHREN

Unsere Schule

Seit über 30 Jahren bereichert unsere Schule die Schullandschaft in Coburg. Lernen Sie unser Angebot, unsere Selbstverwaltung und die Menschen kennen …

MEHR ERFAHREN

Interessierte Eltern

In einem speziellen Bereich der Internetseite wollen wir speziell interessierte Eltern informieren …

MEHR ERFAHREN

Unser Campus – von Schönem umgeben

Die Rudolf Steiner Schule Coburg ist am Rande des Callenberger Forstes mit dem Schloss Callenberg und mit Blick auf den Goldbergsee in ein Stück wunderbare Natur förmlich eingebettet. Das Ensemble aus den roten Backsteinen der ehemaligen Farm Callenberg wurde um tolle Schulgebäude erweitert. Eine wunderbare Umgebung für unsere Schüler.

MEHR ERFAHREN

Was unsere Schule ausmacht.

Das ganze Kind im Blick

Pädagogik für Kopf, Herz und Hand
breite Fächervielfalt
erfahrungsorientiertes Lernen

Unsere Erfahrung

Seit über 30 Jahren bereichern wir die Schullandschaft in Coburg. Jede Menge Erfahrung mit Einschulung, dem täglichen Unterricht, Abschlüssen, …

Tolles Gelände

Lernen in schöner Umgebung
Eingebettet in die Natur
Mit Liebe gestaltet

.

Nachmittagsbetreuung

Nachmittagsbetreuung, die an die waldorfpädagogischen Grundsätze des Schulunterrichtes angeknüpft

Lernen im Miteinander

Die Schüler bleiben bis zum Schulabschluss zusammen in einer festen Klassengemeinschaft ohne Selektion nach Leistung.

Schulküche

ausgewogenes Mittagessen
jahreszeitlich passend
regional und biologisch
anteilig aus unserem Schulgarten

Lokal handeln, global wirken:

Waldorfschulen verändern die Welt

1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet – 2019 wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung! Heute gibt es über 1.100 Waldorf- (oder Waldorf-inspirierte) Schulen und knapp 2.000 Waldorfkindergärten in rund 80 Ländern. Und es werden immer mehr. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, die Waldorfschule zeitgemäß weiterzuentwickeln und ihre globale Dimension stärker ins Bewusstsein zu rücken. Mit vielen Projekten auf allen Kontinenten. Seid gespannt und seid dabei: 100 Jahre sind erst der Anfang.

Quelle: http://www.waldorf-100.org/