Herzlich willkommen bei der Rudolf Steiner Schule Coburg

Die Rudolf Steiner Schule Coburg ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule für Grundschule und Gymnasium und bietet als Abschlüsse u.a. Abitur und Mittlere Reife an. Mit über 30 Jahre langer Erfahrung bereichern wir die Schullandschaft von Coburg. Wir setzen die Grundsätze der langjährig erprobten Waldorfpädagogik zeitgemäß um und stellen die Persönlichkeit des Kindes mit seinen individuellen Fähigkeiten in den Mittelpunkt. Wir freuen uns über Ihr Interesse und informieren Sie auf diesen Seiten gerne umfassend über unsere Schule und die neusten Entwicklungen.

Dabei sind einige Texte bewusst etwas länger formuliert. Die heutige Welt ist voller kurzer Schlagworte, die oft wie „Phrasen“ erscheinen. Dies wollen wir auflösen und verständliche Erklärungen und Hintergründe bieten. Nehmen Sie sich etwas Zeit – es lohnt sich.

Übrigens: Schüler und Lehrer steht auch für Schülerin und Lehrerin u. Ä. Die kürzere Formulierung wurde nur aus Gründen der Lesbarkeit gewählt.

02.12.2020

Immer ein Lichtlein mehr …

Immer ein Lichtlein mehr 
im Kranz, den wir gewunden, 
dass er leuchte uns so sehr 
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier! 
Rund um den Kranz welch ein Schimmer, 
und so leuchten auch wir, 
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt 
langsam der Weihnacht entgegen. 
Und der in Händen sie hält, 
weiß um den Segen!

(Hermann Claudius)

Hygiene- und Verhaltensregeln beim Besuch der Schule

gültig ab dem 09.11.2020

Die wichtigsten Hygieneregeln zur Vermeidung einer Covid-19 Infektion

Mund- und Nasenschutz im Schulgebäude und auf dem Schulgelände

Ab Jahrgangsstufe 1 besteht an den ersten 9 Schultagen die Verpflichtung zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) für alle sich auf dem Schulgelände befindlichen Personen, d.h. für Schülerinnen und Schüler sowie sämtliches Personal insbesondere auch während des Unterrichts.

Im Verlauf des weiteren Schuljahres gilt:

Das Tragen von MNB ist grundsätzlich für alle Personen auf dem Schulgelände (Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Externe) verpflichtend.

 Abstand halten

Wenn es möglich ist, ist auf einen größtmöglichen Abstand zwischen Personen zu achten, mindestens jedoch 1,5 Meter. Auf Körperkontakt (z.B. Händeschütteln, Umarmen) soll verzichtet werden

Husten- und Niesetikette

Beim Husten und Niesen ist ein größtmöglicher Abstand von anderen Personen zu halten und sich wegzudrehen. Am besten ist ein Einwegtaschentuch zu verwenden, das nur einmal zu benutzen ist und anschließend in einem Mülleimer mit Deckel zu entsorgen ist. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte es anschließend bei 60 oC gewaschen werden. Es gilt immer: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen! Ist kein Taschentuch griffbereit, ist beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Nase und Mund zu halten und sich ebenfalls dabei von anderen Personen abzuwenden.

Häufiges Händewaschen

Wichtig ist das regelmäßige Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden. Die Verwendung von Flüssigseife ist dafür ausreichend, eine Verwendung von speziellen Desinfektionsmitteln ist nicht zwingend erforderlich. Die Hände sollten bereits nach Betreten des Schulgebäudes gereinigt werden. Das Berühren von Augen, Nase und Mund mit ungewaschenen Händen ist zu vermeiden.

Durchlüftung der Räume

Eine gute und regelmäßige Durchlüftung der Räume und eine regelmäßige Reinigung, insbesondere der Handkontaktflächen (Lichtschalter etc.) sind erforderlich

Vermeidung gemeinsam genutzter Gegenstände

Der Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen o.Ä. ist zu vermeiden. Bücher oder andere Arbeitsmittel sind immer im Klassensatz zu verwenden.

Verhaltensregeln

Eintreffen und Verlassen des Schulgebäudes

Es ist sich konsequent an das Abstandsgebot zu halten. Jeglicher Körperkontakt ist zu vermeiden. Die Maskenpflicht ist zu beachten.

Pausenregelung

Die Pausen sollten im Klassenzimmer oder nach Gruppen zeitversetzt/an verschiedenen Orten unter Aufsicht stattfinden.

Toilettengang

Der Toilettengang findet nur einzeln und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen statt.

Voraussetzung für den Besuch der Schule

Die Schule ist nur zu besuchen, wenn man sich gesund fühlt. Wenn man Kontakt zu einer infizierten Person innerhalb der letzten 14 Tage hatte oder einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt, ist der Besuch des Schulgeländes und der Schulgebäude untersagt.

Verhalten bei (coronaspezifischen) Krankheitssymptomen

Bei leichten, neu aufgetretenen Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlicher Husten) ist ein Schulbesuch erst möglich, wenn nach mindestens 24 Stunden (ab Auftreten der Symptome) kein Fieber entwickelt wurde.

Abweichend davon dürfen bei Infektionsstufe 1 und 2 Kinder der Jahrgansstufen 1 bis 4 mit milden Krankheitszeichen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten weiterhin die Schule besuchen.

Kranke Schüler mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauch-schmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Der Schulbesuch ist bei Infektionsstufe 1 und 2 erst möglich, sofern die Schüler nach mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind.

Bei coronaspezifischen Krankheitszeichen wie z.B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust von Geschmacks-, Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall unbedingt zu Hause bleiben und den Sachverhalt unverzüglich der Schule und dem Gesundheitsamt melden!

Schulleitung der Rudolf-Steiner-Schule Coburg

Nähere Informationen finden Sie auch unter:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

Aktuelle Meldungen und Hinweise sind auf den Seiten des Kultusministeriums einzusehen www.km.bayern.de .

Herbstmarkt der Rudolf Steiner Schule Coburg, diesmal anders!

Der Herbstmarkt am Callenberg ist jedes Jahr ein großer Anziehungspunkt. Doch leider kann dieses Highlight selbstverständlich aufgrund der gültigen Corona-Verordnungen nicht stattfinden. Der Basarkreis hat sich einige kleine Ersatz-Möglichkeiten ausgedacht.

Kränzeverkauf im Hof der Rudolf Steiner Schule
Am 19.11.2020 und 20.11.2020 werden bei den Fahrradständern im Schulhof die Kränze aufgebaut sein und können dort gegen eine Spende erworben werden.

Verkauf von „Schönem und Stimmungsvolles für Groß und Klein“
Ab sofort bis 19.12.2020 Minipi – Das Ökolädchen, Judengasse 30, 96450 Coburg.

Verkauf von „Herbstmarkt“ – Werken in der OGS
Auch in der Offenen Ganztagsschule wurde schon das ganze Schuljahr fleißig für den Herbstmarkt gewerkelt. Es sind wunderschöne Dinge entstanden. Um der Schulgemeinschaft die Möglichkeit zu geben, die kleinen Kunstwerke zu erwerben, hat sich das Team der OGS entschlossen zu bestimmten Zeiten einen Verkauf anzubieten. Verkaufszeiten: ab dem 12.11.2020 jeden Donnerstag jeweils von 7.45 bis 9.00 Uhr und 16.00 bis 16.30 Uhr.

Der Verkauf wird mit einem entsprechenden Hygienekonzept stattfinden!

Waldorf macht Klima

Der Name ist ein Ergebnis des sehr interessanten Workshops zum Thema “Klimaneutrale Waldorfschule – jetzt“. Gut 30 Interessierte der Schulgemeinschaft trafen sich am Freitag und Samstag, um sich diesem zukunftweisenden Thema anzunehmen. Durch die Akteure der Initiative: „Klimaneutrale Waldorfschule – jetzt“, Dorit Binder und Sebastian Arnd, erfuhren die Teilnehmenden viel Hintergrundwissen über den Klimawandel und Wichtiges über den geplanten Ablauf des Projektes. Es konnten bereits Arbeitsgruppen zu den Themen: Mobilität, Bildung, Ressourcen, Bau und Energie sowie eine Kommunikations- und Koordinationsgruppe gebildet werden. Besonders gefreut hat uns, dass als Vertreter des Landkreises Landrat Sebastian Straubel und als Vertreter der Stadt Coburg Stefan Sauerteig (Klimaschutzbeautragter der Stadt Coburg, Stadtrat) und Ramona Brehm (Stadträtin) die Auftaktveranstaltung besuchten und großes Interesse am Projekt zeigten. Am Samstagmittag verließen die Besucher die Veranstaltung gut gelaunt und voller Tatendrang. In den nächsten Wochen informieren wir über die einzelnen Arbeitsgruppen und Zwischenergebnisse. Sehr gerne sind weitere Akteure in den einzelnen Arbeitsgruppen willkommen, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Während des Workshops haben sich folgende Arbeitsgruppen gebildet:

Arbeitsgruppen

  • Arbeitsgruppe Bildung
  • Arbeitsgruppe Mobilität
  • Arbeitsgruppe Bau & Energie
  • Arbeitsgruppe Ressourcen
  • Arbeitsgruppe Koordination/Kommunikation

Alle Schüler, Eltern, Mitarbeiter und Lehrer sind herzlich eingeladen, ihre Ideen und Kompetenzen einzubringen und gemeinsam zukunftsweisende Konzepte und Umsetzungsideen zu verwirklichen. Bei Interesse vermitteln wir Ihnen die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner. Sie erreichen uns unter: oeffentlichkeitsarbeit@waldorfschule-coburg.de.

Fahrgemeinschafts-App der Rudolf Steiner Schule

Wir freuen uns, Ihnen die kostenlose Mitfahr-App zur Verfügung stellen zu können. Ab sofort können Schüler, Eltern und Lehrer die Mitfahr-App kostenlos nutzen. Mit der App wird die Organisation von Fahrgemeinschaften ohne viel Arbeit möglich. Wir freuen uns sehr und hoffen auf reges Interesse und Nutzung!

Zur Anleitung

Was interessiert Sie?

Waldorfpädagogik – Eine Pädagogik fürs Leben

Im Mittelpunkt der Waldorfpädagogik steht die Persönlichkeit des Kindes mit seinen individuellen Fähigkeiten. Der Unterricht basiert auf den Entwicklungsstufen des Kindes und orientiert sich nicht nur an leistungsrelevanten, sondern gleichermaßen an lebensrelevanten Fragen.

MEHR ERFAHREN

Unsere Schule

Seit über 30 Jahren bereichert unsere Schule die Schullandschaft in Coburg. Lernen Sie unser Angebot, unsere Selbstverwaltung und die Menschen kennen …

MEHR ERFAHREN

Interessierte Eltern

In einem speziellen Bereich der Internetseite wollen wir speziell interessierte Eltern informieren …

MEHR ERFAHREN

Unser Campus – von Schönem umgeben

Die Rudolf Steiner Schule Coburg ist am Rande des Callenberger Forstes mit dem Schloss Callenberg und mit Blick auf den Goldbergsee in ein Stück wunderbare Natur förmlich eingebettet. Das Ensemble aus den roten Backsteinen der ehemaligen Farm Callenberg wurde um tolle Schulgebäude erweitert. Eine wunderbare Umgebung für unsere Schüler.

MEHR ERFAHREN

Was unsere Schule ausmacht.

Das ganze Kind im Blick

Pädagogik für Kopf, Herz und Hand
breite Fächervielfalt
erfahrungsorientiertes Lernen

Unsere Erfahrung

Seit über 30 Jahren bereichern wir die Schullandschaft in Coburg. Jede Menge Erfahrung mit Einschulung, dem täglichen Unterricht, Abschlüssen, …

Tolles Gelände

Lernen in schöner Umgebung
Eingebettet in die Natur
Mit Liebe gestaltet

.

Nachmittagsbetreuung

Nachmittagsbetreuung, die an die waldorfpädagogischen Grundsätze des Schulunterrichtes angeknüpft

Lernen im Miteinander

Die Schüler bleiben bis zum Schulabschluss zusammen in einer festen Klassengemeinschaft ohne Selektion nach Leistung.

Schulküche

ausgewogenes Mittagessen
jahreszeitlich passend
regional und biologisch
anteilig aus unserem Schulgarten

Lokal handeln, global wirken:

Waldorfschulen verändern die Welt

1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet – 2019 wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung! Heute gibt es über 1.100 Waldorf- (oder Waldorf-inspirierte) Schulen und knapp 2.000 Waldorfkindergärten in rund 80 Ländern. Und es werden immer mehr. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, die Waldorfschule zeitgemäß weiterzuentwickeln und ihre globale Dimension stärker ins Bewusstsein zu rücken. Mit vielen Projekten auf allen Kontinenten. Seid gespannt und seid dabei: 100 Jahre sind erst der Anfang.

Quelle: http://www.waldorf-100.org/

Unser neues Logo

Erläuterungen zum Logo

Campus-Video
herbstlicher Drohnenflug über das Gelände

Weiter zu den Filmen