Unser Konzept für neue Medien und Informatik

Den neuen Medien und der digitalen Technik gewachsen zu sein
– genau das muss den Schülern in der Schule ermöglicht werden. Dabei ist nicht das Ziel, eine Programmiersprache perfekt zu beherrschen oder Präsentationen mit dem Computer mit aufwendigen Animationen erstellen zu können. Vielmehr geht es um die „Verstehsicherheit“ und die Urteilsfähigkeit in diesem Bereich.

Das Konzept unserer Schule wird im folgenden Video dargestellt. Die im Video gezeigten Plakate sind unten nochmals als Bild hinterlegt.

Die Königsdisziplin ist nun die Einführung dieses Konzeptes für die neuen Medien und die Informatik. Den Schülerinnen und Schülern wahrnehmend, handelnd und erlebend ein Grundverständnis für die Ideen zu vermitteln, hat sich bereits in anderen Bereichen der Waldorfpädagogik als anspruchsvoll herausgestellt. Zu schnell rücken doch der Gebrauchswert in den Vordergrund. Dann wird das unterrichtet, was man gerade denkt, dass man es später im Leben braucht. Wird aber rein die Bedienung des Computers gezeigt, so wird das nicht zur Urteilsfähigkeit in diesem Bereich beitragen.

Ich wünsche der Schule und dem Kollegium für die Einführung im Schuljahr 2020/21 gutes Gelingen.

Gregor Härty