Loading...

Epochenunterricht

Epochenunterricht2018-11-18T15:51:58+00:00

Epochenunterricht oder 45-Minuten-Takt

Wie lernt man am besten? Sind fortlaufend viele einzelne Unterrichtsstunden, je 45 Minuten, mit ständig wechselnden Fächern der richtige Ansatz – man braucht ja die ständige Übung? Oder sollten die Fächer gebündelt unterrichtet werden – man will ja tief in ein Thema eintauchen?

Die Rudolf Steiner Schule Coburg arbeitet hier mit unterschiedlichen Modellen und wählt den jeweiligen Ansatz aufgrund des jeweiligen Faches aus.

Epochenunterricht – konzentriert und intensiv

Der Epochenunterricht ist eine grundlegende Unterrichtsform an der Rudolf-Steiner-Schule Coburg. In den ersten beiden Unterrichtsstunden jeden Schultages wird über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen ein Unterrichtsfach intensiv unterrichtet. Im Gegenzuge ruhen in dieser Zeit andere Fächer. Somit entsteht ein Wechsel von Unterrichtsfächern. Die Fokussierung auf ein Fach soll den Schülern helfen, sich auf einen Inhalt zu konzentrieren und ihn sowohl gedanklich wie auch gefühlsmäßig zu verinnerlichen. Epochenunterricht wird in den Fächern durchgeführt, in denen Sachgebiete in sich geschlossen behandelt werden können (Deutsch, Geschichte, Mathematik, Naturwissenschaften usw.).

Fachstunden mit 45 Minuten – wiederkehrend und kontinuierlich

Fächer, die laufender Übung bedürfen (Fremdsprachen), aber auch musische Fächer, Eurythmie und Sport, werden in Fachstunden mit einer Länge von 45 Minuten durchgängig unterrichtet. In diesen Fächern steht das kontinuierliche, wiederkehrende Üben im Vordergrund.

Doppelstunden mit 90 Minuten – dranbleiben und Zeit haben

Viele künstlerischen und praktischen Fächern werden in Doppelstunden mit einer Länge von 90 Minuten unterrichtet..

.
intensive Epochen und fortlaufend 45 Minuten oder 90 Minuten?
Der richtige Takt im richtigen Fach

Das könnte Sie auch interessieren:

Klassengröße

Lernentwicklungsbereich

Salutogenese